// #Ready?Play! Unser Anlagen-Rundgang an Tag 13 der AO 2017

Sister Act 333

Ja, der Sister Act. Aber nicht nur. Auch heute könnte schon ein Titel in die Schweiz gehen. Und ein anderer sogar „halb“ nach Finnland.

Rod Laver Arena

Rebeka Masarova – Marta Kostyuk (Juniorinnen-Finale)

  1. Match ab 03.00 Uhr deutscher Zeit

View this post on Instagram

2016 is almost over and I wanted to make a post looking back at this year and how incredible it was! It started in Melbourne where I got into semifinals for the first time in a Grand Slam. I was really happy but also sad because I want to be a champion and not a semifinalist. The next weeks consisted basically of hard work😝 which payed off, I went to Paris and won the junior Roland Garros (best feeling ever😍) 💪🏽❤️And then the Wild Card I got for my first WTA tournament in Gstaad was definitely one of the best things this year, where I beat former world number 1 one top 50 and one top 100 player! These where my absolute highlights this year. And every day is a highlight when you get to spend it with people that are always there for you, helping you, pushing you forward, believing in you and making practice so hard that you think you'll die the next moment😅💪🏽 I can't even describe how thankful I am for everyone! ❤️❤️ Time to work hard and make 2017 even better💪🏽✨ . #onelove #workhard #chasingdreams #tennis #neverstop

A post shared by Rebeka Masárová 🇪🇸🇸🇰🇨🇭 (@rebekamasarova) on

Die junge Frau Masarova ist Schweizerin und wer jetzt nölt „hört sich aber gar nicht so an“, der soll bitte im Jahr 2017 ankommen. Mit ihren 17 Jahren ist sie schon 1,85 groß und wer sich vor Augen ruft, wie die erfolgreiche Spielweise in diesem Jahr im Damenwettbewerb aussah, wird wissen, dass das keine schlechte Voraussetzung für Erfolg auf der Tour ist.

Auch im Jahr 2017 ankommen sollten übrigens die Macher der Australian Open Website. Spätestens wenn eine Spielerin das Finale erreicht hat, sollte ihr Portrait auf der Website nicht mehr so aussehen:

 

Wir können euch aber immerhin sagen, dass Marta Kostyuk Rechtshänderin ist, mit einer beidhändigen Rückhand spielt und das einziges Match gegen ihre Finalgegnerin bisher verloren hat.

 

Venus Williams – Serena Williams

  1. Match der Nightsession  – nicht vor 09.30 Uhr deutscher Zeit.

Das ist natürlich unser Match des Tages. Alles zu den Hashtags #sisteract #sw23 und einer wie Espenlaub zitternden Kerbers und Grafs dann morgen.

Kontinen/Peers – Bryan/Bryan

2. Spiel der Nightsession – im Anschluss

View this post on Instagram

5 down. #ausopen #melbourne #atp

A post shared by Bob Bryan (@bryanbros) on

Kontinen/Peers machen heute mit 26 und 28 Jahren voll den Altersdurchschnitt im finalen Erwachsenbereich kaputt und die Bryans verstehen wahrscheinlich gar nicht, was die Leute so aufregt, wenn in GS-Endspielen Geschwister auf dem Platz stehen.

 

 

, s

 

 

DEIN SENF:

KEINE KOMMENTARE